Smartes Fragen schafft Wissen.
Smartes Handeln nutzt Wissen.

sinnvolle Fragen + intelligentes Handeln + Erfolgskontrolle = FeedbackPlus

Smartes Fragen schafft Wissen.
Smartes Handeln nutzt Wissen.

sinnvolle Fragen + intelligentes Handeln + Erfolgskontrolle = FeedbackPlus

Smartes Fragen schafft Wissen.
Smartes Handeln nutzt Wissen.

sinnvolle Fragen + intelligentes Handeln + Erfolgskontrolle = FeedbackPlus

powered by Institut zur Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz GmbH

Angewandte Arbeits- und Organisationspsychologie von Klein- bis Großbetrieb

 

 

 

Unsere Prinzipien für wirksame Mitarbeiterbefragungen

  1. Gute Antworten basieren auf den richtigen Fragen.
  2. Wer gute Antworten gibt, erwartet wirksame Konsequenzen.
  3. Wirksamkeit gehört geprüft.

Eine wirksame Mitarbeiterbefragung ist weit mehr als die Befragung selbst. Sie sollte auch sicherstellen, dass auf die Antworten reagiert und die Wirksamkeit des Handelns überprüft wird. Warum?

„Eine wirksame Mitarbeiterbefragung muss auch sicherstellen, dass gehandelt und die Wirksamkeit überprüft wird.“

Die Anzahl der Mitarbeiterbefragungen steigt von Jahr zu Jahr, die Teilnahmequoten sinken von Jahr zu Jahr. In den USA gibt es sogar schon einen eigenen Ausdruck dafür: „survey fatigue“. Sind die Beschäftigten undankbar oder desinteressiert? Nein, sie sind frustriert, immer wieder das Gleiche gefragt und danach ignoriert zu werden. Man sollte also eher von „inactivity fatigue“ sprechen.

„Die Beschäftigten wollen gezielt gefragt und gehört werden – und Veränderungen sehen.“

One size fits all funktioniert schon in der Mode meist nicht. Es ist Ihr Unternehmen, es sind Ihre Themen, also sollte genau das gefragt werden, was Sie wissen wollen. Konkrete Themen erfordern passende konkrete Fragen, dann verstehen die Beschäftigten auch, warum sie gefragt werden.

„Konkrete Themen erfordern passende konkrete Fragen.“

Als erfahrenes Team von Arbeits- und Organisationspsychologinnen und -psychologen ist das Prinzip „Zuhören – Analysieren – Handeln“ für uns Standard. FeedbackPlus stellt das Handeln in den Mittelpunkt, denn ungenutztes Wissen ist nicht nur ein verlorener  Schatz, es ist auch Quelle der Frustration bei den Beschäftigten.

„FeedbackPlus steht für die kontinuierliche Begleitung von sinnvoller Veränderung.“

Wir verstehen, warum Unternehmen Befragungen planen: weil sie den Status Quo zu bestimmten Themen erfahren UND daraus die richtigen Schlüsse ziehen UND entsprechende Handlungen setzen wollen. Daher begleiten wir die Unternehmen wenn gewünscht von der Planung der Befragung über die individuell richtigen Fragestellungen und die Datenanalyse bis zur Umsetzung von sinnvollem Wandel.

In unserer Forschungstätigkeit berücksichtigen wir selbstverständlich alle wissenschaftlichen Gütekriterien. Doch wissenschaftliche Prinzipien garantieren noch lange nicht erfolgreiche Veränderung. Dabei lässt sie sich ohne organisatorischen Mehraufwand überprüfen, auch das mit Hilfe eines ganz einfachen wissenschaftlichen Prinzips: Die Erfassung von Veränderungen über die Zeit erfordert Messwiederholungen.

Wer weiß, was er tut, sollte keine Scheu haben, die Qualität der Ergebnisse zu überprüfen.

„Die Erfassung von Veränderungen über die Zeit erfordert Messwiederholungen.“

Unser Vorgehen:

Survey Fatigue

Survey Fatigue

„Survey Fatigue“ ist ein Phänomen, das auftritt, wenn Befragte das Interesse verlieren, an...

Wissenschaftliche Einblicke:

Wissenschaftliche Einblicke:

Wie Mitarbeiterbefragungen die Organisationsentwicklung vorantreiben Die Organisationsentwicklung...

Unsere Prinzipien für wirksame Mitarbeiterbefragungen

  1. Gute Antworten basieren auf den richtigen Fragen.
  2. Wer gute Antworten gibt, erwartet wirksame Konsequenzen.
  3. Wirksamkeit gehört geprüft.

Eine wirksame Mitarbeiterbefragung ist weit mehr als die Befragung selbst. Sie sollte auch sicherstellen, dass auf die Antworten reagiert und die Wirksamkeit des Handelns überprüft wird. Warum?

„Eine wirksame Mitarbeiterbefragung muss sicherstellen, dass gehandelt und die Wirksamkeit überprüft wird.“

Die Anzahl der Mitarbeiterbefragungen steigt von Jahr zu Jahr, die Teilnahmequoten sinken von Jahr zu Jahr. In den USA gibt es sogar schon einen eigenen Ausdruck dafür: „survey fatigue“. Sind die Beschäftigten undankbar oder desinteressiert? Nein, sie sind frustriert, immer wieder das Gleiche gefragt und danach ignoriert zu werden. Man sollte also eher von „inactivity fatigue“ sprechen.

„Die Beschäftigten wollen gezielt gefragt und gehört werden – und Veränderungen sehen.“

One size fits all funktioniert schon in der Mode meist nicht. Es ist Ihr Unternehmen, es sind Ihre Themen, also sollte genau das gefragt werden, was Sie wissen wollen. Konkrete Themen erfordern passende konkrete Fragen, dann verstehen die Beschäftigten auch, warum sie gefragt werden.

„Konkrete Themen erfordern passende konkrete Fragen.“

Als erfahrenes Team von Arbeits- und Organisationspsychologinnen und -psychologen ist das Prinzip „Zuhören – Analysieren – Handeln“ für uns Standard. FeedbackPlus stellt das Handeln in den Mittelpunkt, denn ungenutztes Wissen ist nicht nur ein verlorener  Schatz, es ist auch Quelle der Frustration bei den Beschäftigten.

„FeedbackPlus steht für die kontinuierliche Begleitung von sinnvoller Veränderung.“

Wir verstehen, warum Unternehmen Befragungen planen: weil sie den Status Quo zu bestimmten Themen erfahren UND daraus die richtigen Schlüsse ziehen UND entsprechende Handlungen setzen wollen. Daher begleiten wir die Unternehmen wenn gewünscht von der Planung der Befragung über die individuell richtigen Fragestellungen und die Datenanalyse bis zur Umsetzung von sinnvollem Wandel.

In unserer Forschungstätigkeit berücksichtigen wir selbstverständlich alle wissenschaftlichen Gütekriterien. Doch wissenschaftliche Prinzipien garantieren noch lange nicht erfolgreiche Veränderung. Dabei lässt sie sich ohne organisatorischen Mehraufwand überprüfen, auch das mit Hilfe eines ganz einfachen wissenschaftlichen Prinzips: Die Erfassung von Veränderungen über die Zeit erfordert Messwiederholungen.

Wer weiß, was er tut, sollte keine Scheu haben, die Qualität der Ergebnisse zu überprüfen.

„Die Erfassung von Veränderungen über die Zeit erfordert Messwiederholungen.“

Unser Vorgehen:

Survey Fatigue

Survey Fatigue

„Survey Fatigue“ ist ein Phänomen, das auftritt, wenn Befragte das Interesse...

read more

Unsere Prinzipien für wirksame Mitarbeiterbefragungen

  1. Gute Antworten basieren auf den richtigen Fragen.
  2. Wer gute Antworten gibt, erwartet wirksame Konsequenzen.
  3. Wirksamkeit gehört geprüft.

Eine wirksame Mitarbeiterbefragung ist weit mehr als die Befragung selbst. Sie sollte auch sicherstellen, dass auf die Antworten reagiert und die Wirksamkeit des Handelns überprüft wird. Warum?

„Eine wirksame Mitarbeiterbefragung muss sicherstellen, dass gehandelt und die Wirksamkeit überprüft wird.“

Die Anzahl der Mitarbeiterbefragungen steigt von Jahr zu Jahr, die Teilnahmequoten sinken von Jahr zu Jahr. In den USA gibt es sogar schon einen eigenen Ausdruck dafür: „survey fatigue“. Sind die Beschäftigten undankbar oder desinteressiert? Nein, sie sind frustriert, immer wieder das Gleiche gefragt und danach ignoriert zu werden. Man sollte also eher von „inactivity fatigue“ sprechen.

„Die Beschäftigten wollen gezielt gefragt und gehört werden – und Veränderungen sehen.“

Eine wirksame Mitarbeiterbefragung ist weit mehr als die Befragung selbst. Sie sollte auch sicherstellen, dass auf die Antworten reagiert und die Wirksamkeit des Handelns überprüft wird. Warum?

Die Anzahl der Mitarbeiterbefragungen steigt von Jahr zu Jahr, die Teilnahmequoten sinken von Jahr zu Jahr. In den USA gibt es sogar schon einen eigenen Ausdruck dafür: „survey fatigue“. Sind die Beschäftigten undankbar oder desinteressiert? Nein, sie sind frustriert, immer wieder das Gleiche gefragt und danach ignoriert zu werden. Man sollte also eher von „inactivity fatigue“ sprechen.

„Eine wirksame Mitarbeiterbefragung muss auch sicherstellen, dass gehandelt und die Wirksamkeit überprüft wird.“

„Die Beschäftigten wollen gezielt gefragt und gehört werden – und Veränderungen sehen.“

One size fits all funktioniert schon in der Mode meist nicht. Es ist Ihr Unternehmen, es sind Ihre Themen, also sollte genau das gefragt werden, was Sie wissen wollen. Konkrete Themen erfordern passende konkrete Fragen, dann verstehen die Beschäftigten auch, warum sie gefragt werden.

„Konkrete Themen erfordern passende konkrete Fragen.“

Als erfahrenes Team von Arbeits- und Organisationspsychologinnen und -psychologen ist das Prinzip „Zuhören – Analysieren – Handeln“ für uns Standard. FeedbackPlus stellt das Handeln in den Mittelpunkt, denn ungenutztes Wissen ist nicht nur ein verlorener  Schatz, es ist auch Quelle der Frustration bei den Beschäftigten.

„FeedbackPlus steht für die kontinuierliche Begleitung von sinnvoller Veränderung.“

Wir verstehen, warum Unternehmen Befragungen planen: weil sie den Status Quo zu bestimmten Themen erfahren UND daraus die richtigen Schlüsse ziehen UND entsprechende Handlungen setzen wollen. Daher begleiten wir die Unternehmen wenn gewünscht von der Planung der Befragung über die individuell richtigen Fragestellungen und die Datenanalyse bis zur Umsetzung von sinnvollem Wandel.

In unserer Forschungstätigkeit berücksichtigen wir selbstverständlich alle wissenschaftlichen Gütekriterien. Doch wissenschaftliche Prinzipien garantieren noch lange nicht erfolgreiche Veränderung. Dabei lässt sie sich ohne organisatorischen Mehraufwand überprüfen, auch das mit Hilfe eines ganz einfachen wissenschaftlichen Prinzips: Die Erfassung von Veränderungen über die Zeit erfordert Messwiederholungen.

Wer weiß, was er tut, sollte keine Scheu haben, die Qualität der Ergebnisse zu überprüfen.

„Die Erfassung von Veränderungen über die Zeit erfordert Messwiederholungen.“

Unser Vorgehen:

Survey Fatigue

Survey Fatigue

„Survey Fatigue“ ist ein Phänomen, das auftritt, wenn Befragte das Interesse verlieren, an Umfragen teilzunehmen. Es wird durch...

Wissenschaftliche Einblicke:

Wissenschaftliche Einblicke:

Wie Mitarbeiterbefragungen die Organisationsentwicklung vorantreiben Die Organisationsentwicklung ist ein kontinuierlicher Prozess,...

Unser Kompetenzzentrum: Die IEPB GmbH

Unser Kompetenzzentrum: Die IEPB GmbH

Richtig Fragen stellen will gelernt sein! Um mit einem kleinen Wortspiel zu beginnen: in der Arbeits- und Organisationspsychologie...

Mehrwert von Mitarbeiterbefragungen

Mehrwert von Mitarbeiterbefragungen

Mitarbeiterbefragungen können Unternehmen wertvolle Informationen über die Zufriedenheit, das Engagement, die Motivation der...

Kontaktieren Sie uns!
Wir beraten Sie gerne.

8 + 7 =